Die Kanzlei GESSEL leistete die umfassende Rechtsberatung beim Abschluss des Vertrags über den Verkauf der Mehrheitsbeteiligungen in Gesellschaften Inelo und OCRK zugunsten des von Innova Capital verwalteten Fonds.

Inelo ist ein aus Bielsko Biała kommender Hersteller der hochwertigen Software und Elektronik für die Analyse und die Abrechnung von Arbeitszeit der Kraftfahrer sowie Positionsbestimmungsgeräte GPS gewidmet der Verkehrsbranche. Empfänger der Software sind sowie polnische als auch ausländische Verkehrsunternehmen und Inspektionen für Straßenverkehr. Firma Inelo bietet auch Schulungs- und Beratungsleistungen für Unternehmen der Verkehrsbranche. Sie wird regelmäßig durch unabhängige Organisationen wie Gazela Biznesu (2011-2016) oder Diament Forbesa (2014) ausgezeichnet.

Ogólnopolskie Centrum Rozliczania Kierowców – Polnisches Zentrum der Abrechnungen von Kraftfahrern (OCRK) ist ein modernes Outsourcing-Unternehmen spezialisiert auf die Abrechnung der Arbeitszeit von Kraftfahrern sowie auf viele mit diesem Bereich verbundenen Themen wie HR- und Lohnaufzeichnungen, Vertretungen bei der Kontrolle oder 24-Stunden-Telefonberatung. Seine Tätigkeit umfasst das ganze Polen und sein Hautpsitz befindet sich in Bielsko Biała in der schlesischen Woiwodschaft.

Die Beratung der GESSEL-Kanzlei umfasste die Vorbereitung der Transaktionsdokumentation, Verhandlungen sowie Hilfe bei der Durchführung der Transaktion. Der Abschluss der Transaktion bedarf der Zustimmung des Präsidenten des Amtes für Wettbewerb- und Verbraucherschutz (UOKIK).

Das Projekt wurde von Michał Bochowicz, Rechtsanwalt geleitet. Am Projekt beteiligten Weronika Zdeb, Rechtsanwaltreferendarin sowie Karolina Czarnecka, Juristin.