Die Kanzlei GESSEL leistete umfassende juristische Betreuung beim indirekten Verkauf von 59,95 % der Aktien von Harper Hygienics S.A. an iCotton SIA, einen lettischen Produzenten von Hygiene- und Kosmetikprodukten. Harper Hygienics ist ein polnischer Hersteller von Kosmetik- und Hygieneprodukten zur Hautreinigung. Seit 2010 ist das Unternehmen an der Warschauer Börse notiert. Es beschäftigt 500 Arbeitskräfte und erzielte in den ersten drei Quartalen 2016 ein Einkommen von 155 Mio. PLN. Die Hauptmarke des Unternehmens ist Cleanic, das bei beinahe 75 % der Zielgruppe bekannt ist.

Enterprise Investors ist eines der größten Private-Equity-Unternehmen in Mittel- und Osteuropa. Es ist seit 1990 tätig und unterhält acht Fonds mit einem Gesamtkapital von über 2 Mrd. Euro. Diese Fonds haben mehr als 1,7 Mrd. Euro in 137 Unternehmen unterschiedlicher Wirtschaftsbranchen investiert und Investitionen in 120 Unternehmen getätigt, was ein Bruttoeinkommen von knapp 3 Mrd. Euro generierte.

Die Kanzlei Gessel beriet den Fonds 2004 beim Ankauf von 75 % des Unternehmens sowie 2007 beim Ankauf von 100 % der Aktien; ebenso beim Initial Public Offering 2010.

Die Kanzlei Gessel leistet Harper Hygienics S.A. und den Aktionären des Unternehmens seit 13 Jahren umfassende juristische Betreuung.

Das GESSEL-Team stand unter der Aufsicht von Marcin Macieszczak, geschäftsführender Partner der Kanzlei. Das Projekt wurde von Rechtsanwalt Karol Sokół mit Beteiligung von Bartłomiej Woźniak und Michał Osowski durchgeführt.