Am 26. Mai 2017 wurde Rechtsanwältin Dorota Bryndal, in der Kanzlei Gessel verantwortlich für die Praxis im Bereich Geistige Eigentumsrechte, vom Minister für Kultur und Nationales Erbe zum Schiedsrichter der Kommission für Urheberrechte berufen, in der die größten Authoritäten aus dem Bereich des Urheberrechts sitzen.
Eine der wichtigsten Aufgaben der Kommission ist die Bestätigung von Vergütungstabellen für die Nutzung von Werken oder Gegenständen verwandter Rechte.

Zu den Aufgaben der Kommission gehört auch:

Erörterung von Fällen bezüglich der Änderung von angenommenen Tabellen der Vergütungen für die Nutzung von Werken oder Gegenständen verwandter Rechte;
Erörterung von Streitfällen bezüglich der Anwendung von Tabellen der Vergütungen für die Nutzung von Werken oder Gegenständen verwandter Rechte;
Erörterung von Streitfällen in Verbindung mit dem Vertragsabschluss zwischen einem Kabelnetzbetreiber und der zuständigen Organisation für die Gemeinschaftsverwaltung von Urheberrechten auf – Wiederausstrahlung von Werken in Kabelnetzwerken, die in Programmen von Radio- und Fernsehorganisationen ausgestrahlt werden;
Angabe der zuständigen Organisation im Sinne des Gesetzes über das Urheberrecht und verwandte Rechte in dem Fall, wenn im jeweiligen Betriebsfeld mehr als eine Organisation der Gemeinschaftsverwaltung funktioniert, und der Schaffende oder Berechtigte aufgrund eines verwandten Rechts keiner Organisation angehört oder sein Urheberrecht nicht preisgegeben hat;
Erörterung von Fällen über die Wiederherstellung von Akten oder Ergänzung bzw. Richtigstellung des Urteils der Kommission;
Erörterung von Fällen über die Interpretation von Kommissionsurteilen.

(Quelle: http://www.prawoautorskie.gov.pl )