fbpx

Am 7. Januar 2010 begann das durch die Akademie der Aufsichtsräte organisierte Projekt Audit Committee, mit dem auch die Wertpapierbörse, das Untersuchungszentrum für Corporate Governance bei der Leon-Kozminski-Akademie, die Gesellschaft BDO und die Kanzlei GESSEL beschäftigt sind. Medienpartner sind die Tageszeitung Rzeczpospolitaund Gazeta Giełdy Parkiet.

Den Eröffnungsvortrag im Notierungssaal der Wertpapierbörse in Warschau hielt Leszek Koziorowski, Partner der Kanzlei GESSEL, Krzysztof Marczuk, Rechtsberater bei der Kanzlei GESSEL sowie Katarzyna Iwuć und dr Kristof Zorde (BDO). Im Rahmen des Projektes Audit Committee werden kostenlose Seminare organisiert und andere Informationshandlungen in Medien und im Internet vorgenommen. Ihr Ziel ist es, das Wissen zu den Themen der Finanzberichtserstattung und Regeln der Corporate Governance unter den Mitgliedern von Aufsichtsräten und Vorständen von börsennotierten Gesellschaften zu verbreiten sowie zur Gründung von professionellen Audit Committees bei börsennotierten Gesellschaften zu veranlassen, die das Risiko in Unternehmen nach den Regeln der Corporate Governance und gemäß dem Gesetz über Wirtschaftsprüfer und ihre Selbstverwaltung, Rechtsträger, die zur Prüfung von Finanzberichten berechtigt sind, und über die öffentliche Aufsicht vom 7 Mai. 2009 (GBl. Dz. U. Nr. 77, Pos. 649) verwalten würden.

Das nächste Seminar des Audit Committees findet am 2. März 2010 im New-Connect-Saal der Wertpapierbörse statt. Im Rahmen des Seminars wird Leszek Koziorowski einen Vortrag mit folgendem Titel halten: Charakter der Verhältnisse zwischen den Mitgliedern des Audit Committees und den anderen Mitgliedern des Aufsichtsrates sowie zwischen den Mitgliedern des Audit Committees und dem Vorstand.

Programm des Seminars