fbpx
Die Konferenz GENERATIONS IN ARBITRATION XI: Expanding Horizons - How to Profit from “Multi” Developments in Arbitration? fand am 11. April 2014 in Wien statt.
Frau Gessel-Kalinowska vel Kalisz nahm an der Podiumsdiskussion „Streitigkeiten in privaten und börsennotierten Gesellschaften: wieviel Platz gibt es für die Schiedsgerichtsbarkeit?” ( Corporate disputes at public and private companies: How much room is there for arbitration? ). In der Podiumsdiskussion beschäftigte man sich mit Fragen der Schiedsverfahren über mehrere Verträge sowie der Mehrparteienschiedsgerichtsbarkeit und den neuen Chancen, die für Streitigkeiten in privaten und börsennotierten Gesellschaften auftauchten.

Die Konferenz GIA Vienna findet alljährlich in Wien statt und ist mit dem Wettbewerb Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot verbunden. Die Konferenz richtet sich an Studenten, die an dem Wettbewerb teilnehmen sowie an Schiedsrichter. Die Veranstaltung ist eine gute Gelegenheit für den Austausch von Erfahrungen zwischen den Jurastudenten und kundigen Schiedsrichtern.

Die Konferenz in Wien ist eine der größten und international anerkanntesten Konferenzen. Jedes Jahr nehmen an der Konferenz über ein Tausend Studenten von 290 Universitäten in 67 Ländern sowie über 600 Schiedsrichter teil.