Bereits zum siebten Mal war GESSEL an der Vorbereitung des Lewiatan-Schiedsgerichtswettbewerbs beteiligt, dem größten polnischen Wettbewerb des Typs moot court, der sich an Rechtsanwaltsanwärter und Rechtsberater richtet.

Am 7. Juni 2018 veranstalten die Kanzlei GESSEL und sieben andere Anwaltskanzleien in Warschau die mündliche Phase des Wettbewerbs, für die sich 32 Teams qualifiziert haben.

Während der mündlichen Phase werden die Teams für das Finale des KAL-Wettbewerbs ausgewählt, das am 8. Juni am Sitz des Lewiatan Schiedsgerichts stattfindet, in der ul. Z. Cybulskiego 3 in Warschau.

 Der Lewiatan-Schiedsgerichtswettbewerb gehört zur Kategorie der sogenannten  moot courts, die in angelsächsischen Ländern aufgrund von Simulationen von Gerichts- und Schiedsverfahren in fiktiven Situationen beliebt sind. KAL bleibt der größte Wettbewerb dieser Art in Polen, der sich an Rechtsanwaltsanwärter und Rechtsberateranwärter richtet. Die Teilnehmer der Wettbewerbe spielen die Rolle der gesetzlichen Vertreter der Parteien, entwickeln die Strategie der Prozessführung, bereiten Schriftsätze vor und vertreten die Parteien bei simulierten Anhörungen. Die langjährige Tradition von moot courts zeigt, dass diese Form der juristischen Ausbildung hervorragende Ergebnisse bringt. Inspiration für die Organisatoren der KAL war der Erfolg von Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot, dem weltweit größten Wettbewerb vom Typ moot court , der sich an Jurastudenten richtet und sich dem Thema der internationalen Handelsschiedsgerichtsbarkeit widmet.