Die Warschauer Schiedsverfahren- und Mediations-Tage (Warsaw Arbitration & Mediation Days - WAMD), die am 23. und 25. Mai stattfinden werden, sind eine gemeinsame Veranstaltung aller wichtigen Schiedsinstitutionen in Polen: des Polnischen Komitees der Nationalen Internationalen Handelskammer ICC, des Schiedsgerichts der Polnischen Handelskammer in Warschau, des Lewiatan Schiedsgerichts, der Polnischen Vereinigung der Ingenieure und Gutachter, der Universität Warschau und der Universität SWPS. Partner der Veranstaltung sind AIJA und ICC Paris. GESSEL ist einer der Sponsoren der WAMD.

Hauptziel der Konferenz ist die Förderung der Schiedsgerichtsbarkeit als eine der alternativen Methoden der Streitbeilegung und die Förderung Polens als Schiedszentrum in Mittel- und Osteuropa. Die Konferenz wird einen internationalen Charakter haben - Referenten werden prominente Vertreter der polnischen und ausländischen Doktrin und Praxis im Bereich der Schiedsgerichtsbarkeit und Mediation sein.  Über 50 Anwälte, Experten, Wissenschaftler und Praktiker aus Polen, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, der Tschechischen Republik, Ungarn, Georgien, der Ukraine, Griechenland, Rumänien und sogar Brasilien werden an diesen drei Tagen auftreten. Mehr als 20 Panels werden zu Schlüsselfragen der Handels- und Investitionsschiedsgerichtsbarkeit, der Mediation, der finanziellen Aspekte der alternativen Streitbeilegung und der Rolle der Psychologie in diesem Prozess abgehalten.

Die Kanzlei GESSEL wird  vertreten durch Dr. Beata Gessel Kalinowska vel Kalisz, die das dritte Panel des ersten Konferenztages abhalten wird, mit dem Titel CEE Arbitration: the same origin, the different path.

Weitere Informationen und ein detailliertes Konferenzprogramm finden Sie auf der Veranstaltungswebsite: www.warsawarbitration.pl.