fbpx

Dr Beata Gessel-Kalinowska vel Kalisz, geschäftsführende Partnerin der Kanzlei GESSEL, nahm am 14. April 2010 in Brüssel an der Debatte Roundtable on collective redress teil. Als Teilnehmer erschienen Kommissare und Mitglieder der Europäischen Ausschüsse, Euroabgeordnete und Vertreter der Organisation Businesseurope.

Die Debatte war der Vorstellung und Werbung für gütliche Methoden der Lösung von wirtschaftlichen Streitigkeiten und Schlichtung als Alternative für Gerichtsverfahren gewidmet, sowie der Anwendung der Methode im Zusammenhang mit dem unlauteren Wettbewerb.