fbpx

Am Dienstag, 24. April, wurden die Gewinner des Stipendienprogramms ±∞Zachętamit einer feierlichen Preisverleihung geehrt. Auszeichnungen aus den Händen von Beata GESSEL-Kalinowska vel Kalisz, Hanna Wróblewska, Dorota Warakomska, Justyna Markiewicz erhalten Anna Wendzel, Alicja Nawracaj und Gabriel Manista. Die Gewinner der letzten Ausgabe wurden ebenfalls geehrt - Tomasz Szczepanek und Zofia Czartoryska

Ziel des Programms ±∞Zachęta , das von der GESSEL-Stiftung für die Zachęta - Nationalgalerie der Künste ins Leben gerufen wurde, ist es, Masterstudenten und Doktoranden mit interessanten Ideen, Projekten und Ideen zu unterstützen, die sie auf dem Gebiet der Forschung zur zeitgenössischen Theorie und Geschichte der Kunst und Kultur umsetzen.

In dieser Ausgabe wurden 3 Preise im Wettbewerb um die beste Diplomarbeit vergeben.

Der Hauptpreis von 5000 PLN ging an Anna Wandzel für ihre Arbeit „Bo co innego możemy zrobić?” (dt. "Denn was sonst können wir tun?") Die Wirksamkeit der engagierten Kunst von Krzysztof Wodiczko, Joanna Rajkowska und Paweł Althamer in der anthropologischen Perspektive, aufgrund des hohen inhaltlichen Niveaus und der breiten Nutzung der Dokumentationsmaterialien der Nationalen Kunstgalerie Zachęta und zahlreicher Verweise auf Ausstellungen in der Galerie sowie ihres Glaubens an die schöpferische Kraft der Kunst.

Alicja Nawracaj erhielt eine Auszeichnung von 2500 PLN für ihre Arbeit Ausstellung britischer Grafiken im Gebäude des Zachęta Vereins für Bildende Künste in den Jahren 1900-1914, für das hohe Niveau der Grundlagenforschung und Diskussion von Materialien aus der Geschichte von Zachęta, die bisher nicht bearbeitet wurden, was unter dem Gesichtspunkt der Annahmen des Stipendienprogramms ∞Zachęta besonders wertvoll ist.

Einen Sonderpreis in Form eines einmonatigen Praktikums bei GESSEL erhielt Gabriela Manista für die Arbeit Die rechtlichen Aspekte der digitalen Museologie auf nationaler und europäischer Ebene.

Gleichzeitig wurde nach dem Kennenlernen der für den Stipendienwettbewerb eingereichten Materialien beschlossen, in dieser Ausgabe des Programms kein Promotionsstipendium zu vergeben, da keiner der eingereichten Vorschläge vollständig in den Rahmen und die inhaltlichen Annahmen des Programms passt.

Wir danken allen, die am Wettbewerb teilgenommen haben und laden sie ein, an den nächsten Ausgaben des Programms teilzunehmen. Bis zum 30. Juli 2018 warten wir auf Bewerbungen von Masterstudenten, bis zum 10. Oktober auf Bewerbungen von Doktoranden.

https://zacheta.art.pl/pl/o-nas/fundacja-gessel