fbpx

GESSEL beriet den Fonds AVALLON beim Kauf des Mehrheitspakets der EMERSON Direct Communications, die sich auf Erstellung und Betreuung von u.a. Werbe- und Transaktionsmailings, Kuvertierung, Versand und elektronische Archivierung spezielisiert.
EMERSON Direct Communication Sp. z o.o. ist eine der wenigen Firmen, die den Kunden umfassende Betreuung von der Erstellung des Marketingkonzeptes, über Copywriting, graphische und technische Bearbeitung von Kommunikationsmitteln, Datenbankmanagement, Programmierung, bis hin zu Produktion, Versand und Berichterstattung anbietet. Die Gesellschaft wurde aus der Emerson Polen ausgegliedert und ist zur Zeit der größte Lettershop in Polen und eine der führenden Firmen in der Region.

AVALLON ist eine der ersten Firmen, die sich mit MBO-Transaktionen in Polen beschäftigen. Seit 2001 ist sie auf diesem Gebiet tätig. Zu den Investoren des Fonds gehören internationale Finanzinstitutionen, u.a. die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung und die durch die schweizerische Firma Akina Partners verwalteten Fonds.

GESSEL beriet AVALLON MBO FUND II bei der Durchführung der Transaktion. Die Beratung umfasste insbesondere die rechtliche Due-Diligence-Prüfung, Teilnahme an den Verhandlungen der Transaktionsunterlagen, Durchführung eines Verfahrens zwecks Einholung der Genehmigung des Kartellamtes für die Transaktion und Closing.

Das Projekt betreute das M&A-Team der Kanzlei GESSEL, geleitet von Marcin Macieszczak, Partner und Rechtsberater, direkt beteiligt waren: Maciej Kożuchowski, Rechtsberater und Managing Associate, in Zusammenarbeit mit Bartłomiej Woźniak, unterstützt von Maciej Boryczko, Barbara Łągiewka, Monika Wołoszka und Karolina Krzal.