fbpx

Die Diagnostyka Sp. z o.o. und die Polnische Stammzellenbank schlossen einen Vertrag ab, auf dessen Grundlage die Polnische Stammzellenbank 100% der Anteile an der Diagnostyka Bank Komórek Macierzystych Sp. z o.o. übernahm, deren Hauptanteilseignerin die Diagnostyka Sp. z o.o. war. Diagnostyka Sp. z o.o. wurde Aktionärin der Polnischen Stammzellenbank. Das Ziel der Transaktion ist die Erweiterung des Angebots der Polnischen Stammzellenbank, Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen der Gesellschaft Diagnostyka und Nutzung des gemeinsamen Potenzials zur Gewinnung neuer Kunden.

GESSEL hat die Transaktion seitens der Polnischen Stammzellenbank umfassend betreut. Zu den Aufgaben der Kanzlei gehörten insbesondere die Due-Diligence-Prüfung sowie die Erstellung und Verhandlung des Vertrages für die Transaktion.

An dem Projekt haben folgende Juristen teilgenommen: Maciej Kożuchowski, Rechtsberater, Managing Associate, Barbara Łągiewka, Rechtsberaterin im Referendariat, Magdalena Szeplik, Rechtsanwältin im Referendariat, und Bartłomiej Woźniak, Rechtsanwalt im Referendariat.