GESSEL leistete umfassende Rechtsberatung für die Börsengesellschaft Polimex Mostostal S.A. bei dem Prozess der Zusammenlegung von Aktien, Optionsscheinen und Wandelobligationen. Das Umtauschverhältnis betrug 50:1 (aus 50 Aktien mit dem Nennwert von 4 Groschen wurde 1 Aktie mit dem Nennwert von 2 Zloty gebildet). Der Prozess wurde erfolgreich durchgeführt, der Handel mit den Aktien der Gesellschaft nach der Zusammenlegung wurde am 14. Oktober 2015 wieder aufgenommen.

Die Arbeiten leitete Krzysztof Marczuk, Rechtsberater und Managing Associate. Am Projekt nahm auch Magdalena Szeplik, Rechtsanwaltsreferendarin, teil.