Sphinx, eine der sich am schnellsten entwickelnden Restaurantketten, die zu Sfinks Polska gehört, übernahm eine Kette von sieben Restaurants Chłopskie Jadło, die traditionelle polnische Küche anbieten. Bei der Transaktion war das M&A-Team der Kanzlei GESSEL tätig, unter der Leitung von Beata Gessel, der geschäftsführenden Partnerin der Kanzlei. Sfinks bezahlte 27 Mio. PLN für die Restaurants und die Marke.

Der Vertrag wurde durch Kredit und eigene Mittel finanziert. Unternehmenszusammenschlüsse und –übernahmen gehören zu den Haupttätigkeitsfeldern der Kanzlei GESSEL.

Practical Law Company empfiehlt die Kanzlei GESSEL in Polen im Bereich Unternehmenszusammenschlüsse und -übernamen. Die Kanzlei beriet auch Enterprise Investors bei dem Erwerb eines Kontrollpakets der ZELMER S.A. Der Wert der Transaktion betrug über 100 Mio. PLN. GESSEL beriet in den Jahren 2005/2006 125 Mandanten in folgenden Hauptbereichen: Kapitalmarkt und Wertpapiere, Unternehmenszusammenschlüsse und -übernahmen, Kartellrecht, IP-Recht, Immobilien, Arbeitsrecht, Schiedsgerichtsbarkeit und Steuern.