GESSEL hat einen von Enterprise Investors und drei Unternehmensgründern verwalteten Private-Equity-Fonds umfassend rechtlich beraten, beim Verkauf von 100 % der 3S SA-Aktien an P4 (eine Tochtergesellschaft von Play Communications). Aus der Ankündigung der Transaktion ging hervor, dass der Wert von 3S und seinen Tochtergesellschaften auf 96 Mio. EUR (zum aktuellen Wechselkurs von 410 Mio. PLN) und der Wert ihres Eigenkapitals auf 78 Mio. EUR (333 Mio. PLN) festgesetzt wurde.

Die Anwaltskanzlei GESSEL erbrachte umfassende juristische Dienstleistungen für den Verkaufsprozess, einschließlich Vorbereitung der rechtlichen Dokumentation der Transaktion und Vertretung der Verkäufer in ihren Verhandlungen.

Die Transaktionsarbeiten wurden geleitet von Maciej Kożuchowski, Partner, Rechtsberater mit Unterstützung von Bartłomiej Woźniak, Rechtsanwalt und Katarzyna Olszak, Rechtsberaterreferendar.

Zuvor hatte GESSEL Enterprise Investors beim Kauf von 3S SA-Aktien beraten (erfahren Sie mehr).

 Enterprise Investors   ist eine der größten Private Equity-Gesellschaften in Mittel- und Osteuropa. Sie ist seit 1990 tätig und hat neun Fonds mit einem Gesamtkapital von über 2,5 Mrd. EUR gegründet. Diese Fonds haben mehr als 1,9 Milliarden Euro in 143 Unternehmen investiert, die in verschiedenen Wirtschaftszweigen tätig sind.

3S SA ist ein Telekommunikationsunternehmen, das in Südpolen tätig ist und u. a. 3,8 Tsd. km Glasfasernetz und einen Data Center Cluster besitzt. Es bietet umfassende Telekommunikations-, Kollokations- und Cloud-Dienste für Geschäftskunden. Das 3S-Unternehmen baut und liefert Glasfaserinfrastruktur und stellt Telekommunikationsdienste bereit. Dazu gehören auch 3S Data Center, 3S Fibertech und 3S BOX.