GESSEL vertrat den Private-Equity-Fonds von Highlander Partners beim Verkauf einer Mehrheitsbeteiligung an der Akomex-Gruppe (einem der führenden Hersteller von Verpackungen aus Voll- und Wellpappe).

Das Unternehmen wird vom Mitbegründer und bisherigen Minderheitsaktionär Sebastian Śliwa mit Unterstützung von AMC Capital IV S.c. Sp., einem von Mezzanine Management beratenen Fonds, übernommen. Der Abschluss der Transaktion bedarf der Zustimmung des Amtes für Wettbewerbs- und Verbraucherschutz.

GESSEL erbrachte in jeder Phase der Verkaufstransaktion von Anteilen an der Akomex-Gruppe umfassende juristische Dienstleistungen, insbesondere im Rahmen der Vorbereitung der Transaktionsdokumentation und der Vertretung von Highlander Partners während der Verhandlungen.

Das Projekt wurde überwacht von Marcin Macieszczak, geschäftsführender Gesellschafter, Rechtsberater. Am Projekt beteiligt waren u. a. Maciej Kożuchowski, Partner, Rechtsberater, Krzysztof Jasiński, leitender Jurist, Rechtsberater, Dr. Bartłomiej Woźniak, leitender Jurist, Rechtsanwalt, Adam Kraszewski, Managing Associate, Rechtsberater und Karolina Krzal-Kwiatkowska, leitender Jurist, Rechtsanwalt.

GESSEL war in allen Phasen an der Investition des Highlander Partners Fonds in Akomex beteiligt. Im Jahr 2010 hatten wir das Vergnügen, unseren Kunden beim Erwerb der Akomex-Mehrheitsbeteiligung zu beraten, und in den folgenden Jahren haben wir bei strategischen Aktivitäten von Highlander Partners und der Akomex-Gruppe beraten. Insbesondere 2014 haben wir unseren Kunden bei der Akquisition von Druk Pak in der public-to-private Struktur unterstützt. Durch diese Transaktion konnte das Angebot der Akomex-Gruppe auf den pharmazeutischen Verpackungssektor ausgeweitet werden. Die Beratung von Highlander-Partnern beim Ausstiegsprozess umklammert unser Engagement an dieser Investition. Wir freuen uns, dass wir die Gelegenheit hatten, Aktivitäten zu unterstützen, die die Gründung eines der größten Verpackungshersteller in Mitteleuropa ermöglichten.