fbpx

Am 01. März 2018 fand in der GESSEL-Kanzlei nächstes Businessfrühstück statt. Die Donnerstagsausgabe war unter dem Titel „RODO in Arbeitsverhältnissen  - mit Expertenaugen” . Trotz frostigen Wetters sammelte das heiße Thema 40 Teilnehmer. 

Während des Treffens besprachen die Redner Fragen betreffend die Verordnung (EU) 2017/679 über Schutz der natürlichen Personen im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten und in der Sache des freien Informationsflusses solcher Daten, Aufhebung der Richtlinie 95/46/WE (RODO) im HR-Bereich. Ab dem 25. Mai diesen Jahres müssen sich Unternehmer nach RODO-Vorschriften richten  - anstelle polnischen Bestimmungen des Gesetzes über Schutz personenbezogener Daten, die seit 1997 gelten.  

Zweck des Treffens war  den Teilnehmern Rechtsrahmen der RODO-Umsetzung nach polnischem Recht nahe zu bringen. Besonderes Augenmerk wurde auf  Fragen betreffend das Arbeitsrecht gelegt, die Hauptteil des Treffens bildeten. Neue Bestimmungen nehmen wesentliche Änderungen u.a. im Bereich der Beschaffung sowie Verarbeitung personenbezogener Daten  von Mitarbeitern vor.

Das Frühstücktreffen leiteten Adam Kraszewski, Rechtsberater, Managing Associate und Marcin Maciejak, Rechtsanwaltsanwärter.

Sehr herzlich laden wir zum nächsten durch Experten der Kanzlei organisierten Seminar ein!

Wollen Sie zusätzliche Informationen zum Schulungsthema gewinnen, kontaktieren Sie uns :