Das Seminar „ Luxembourg/the Netherlands Business 2014” , welches durch GESSEL und die Kanzlei Loyens & Loeff aus Luxemburg und Amsterdam organisiert wurde, fand am 4. November 2014 am Sitz der Kanzlei GESSEL statt.

Das Ziel des Seminars war es, die Investitionsmöglichkeiten in Luxemburg und den Niederlanden, die als die stabilsten Wirtschaftssysteme in der EU gelten, zu zeigen. Während der Veranstaltung wurden die gesellschaftsrechtlichen Systeme, Investmentfonds und sog. private Stiftungen besprochen sowie verschiedene Formen der Steueroptimierung unter Anwendung von luxemburgischen oder niederländischen Strukturen durch polnische Unternehmer erörtert.

Das Seminar bot eine gute Gelegenheit, sich mit bekannten und erfahrenen polnischen, niederländischen und luxemburgischen Experten in den Bereichen Wirtschaftsrecht und Steuern sowie mit dem Botschafter von Luxemburg, der die Stellungnahme der luxemburgischen Regierung zu den internationalen Steuerregelungen und den geplanten Handlungen in diesem Bezug präsentierte, zu treffen.

Als Redner traten folgende Personen auf: Seine Exzellenz Georges Faber – Botschafter von Luxemburg in Polen, Dr. Janusz Fiszer - Partner bei GESSEL, Herr Bartjan Zoetmulder - Partner bei Loyens & Loeff in Amsterdam und Herr Joost van den Berg – Counsel in der Steuerabteilung der Sozietät Loyens & Loeff in Luxemburg.

Das Seminar „Luxembourg/the Netherlands Business 2014” war eine weitere Veranstaltung der Seminarreihe zu steuerlichen Themen, die bei GESSEL stattfinden. Das erste Seminar, „Malta Business 2014” , wurde im September 2014 organisiert. In den nächsten Monaten sind bei GESSEL weitere Seminare zu steuerlichen und gesellschaftsrechtlichen Regelungen in Zypern, Portugal und der Schweiz geplant. Es werden u.a. die Steuerfreistellung ausländischer natürlicher Personen in Portugal und die Besteuerung in der Sonderzone Madeira diskutiert.