fbpx

Die Kanzlei GESSEL nahm an der Gründung der Krystiana-Robb-Narbutt-Stiftung teil , wodurch sie auf die Einladung der polnischen Künstler antwortete, die im Jahre 2007 der bekannten und beliebten Künstlerin gedenken wollten. Die Stiftung ist in den Bereichen Kultur, Kunst, Schutz der Kultur- und Traditionsgüter tätig. Ihr Ziel ist es, die Werke polnischer Künstler zu popularisieren, die künstlerische Tätigkeit zu unterstützen, die Künstler zu fördern, den Kontakt mit Kunst zu verbreiten und die zeitgenössische Kunst zu fördern. Seit 2008 verleiht die Stiftung den Krystiana-Robb-Narbutt-Preis an unabhängige Künstler. Zu der Jury gehören u.a. Agnieszka Morawińska, Dorota Jarecka, Jarosław Kozakiewicz, Paweł Susid. Die Preisträger waren u.a. Zygmunt Piotrowski (2008) und Jerzy Kosałka (2009).

Krystiana Robb-Narbutt (1945-2006) – Künstlerin, Zeichnerin, Dichterin. Ihre Kompositionen haben oft eine symbolische Bedeutung und sind in zarten, verschleierten Tönen gehalten. Die Künstlerin arbeitete auch mit Geweben, sie ist Autorin von einigen Poesie-Bändern. Im Jahre 2003 widmete die Galerie „Zachęta” der Künstlerin eine große, monographische Ausstellung mit dem Titel „Nostalgie ist woanders. Zeichnungen und Gegenstände”.