Der Betrag von 100 Mrd. PLN wurde in drei Segmente unterteilt: für Kleinstunternehmen, Klein- und Mittelunternehmen sowie Großunternehmen. Je nach Größe des Unternehmens sollen sie 25, 50 bzw. 25 Mrd. PLN in verschiedenen Formen der Unterstützung erhalten.

"Eine notwendige Bedingung ist auch, dass die tatsächlichen Begünstigten von Gesellschaften ihre Steueransässigkeit in Polen haben, und die Steuern für die letzten 2 Geschäftsjahre im Hoheitsgebiet der Republik Polen abgerechnet haben" - lesen wi in den allgemeinen Bedingungen des "Schildes".

Wenn ein Unternehmen also Steuern außerhalb Polens zahlt oder einen ausländischen Eigentümer hat, der eine steuerliche Ansässigkeit außerhalb Polens hat und Hilfe erhalten möchte, hat es einen Ausweg.

Diese Art zu bestimmen, wer von Hilfe profitieren kann, kann jedoch viele große in Polen tätige Unternehmen ausschließen - warnt Katarzyna Lisowska von GESSEL in der Tageszeitung "Dziennik Gazeta Prawna". (...)

 

Der vollständige Inhalt des Artikels ist (in polnischer Sprache) auf dem Portal der Gazeta Wyborcza verfügbar.