Drei Monate nach Ende des Geschäftsjahres haben in der Regel die für die Erstellung des Jahresabschlusses Verantwortlichen Zeit. Bei den meisten Unternehmen, die zur Erstellung eines Abschlusses verpflichtet sind, läuft diese Frist bereits.

Gemäß Art. 52 des Rechnungslegungsgesetzes stellt der Leiter der Einheit sicher, dass der Jahresabschluss spätestens drei Monate nach dem Bilanzstichtag erstellt wird und den zuständigen Behörden in Übereinstimmung mit den anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen, Gesetzen oder Verträgen vorgelegt wird. (…)

Der gesamte Inhalt des Artikels ist in der polnischen Version verfügbar. Wenn Sie den Artikel lesen möchten, kontaktieren Sie uns bitte (kontakt@gessel.pl)