Mit Wirkung vom 1. März 2018 wurden einige Gesetze geändert, um Vereinfachungen für Unternehmer im Steuer- und Wirtschaftsrecht einzuführen, die u. a. eine Novelle einiger Vorschriften des polnischen Handelsgesetzbuches eingeführt haben.

Ab heute gelten unter anderem neue Regeln für den Rücktritt der "letzten" Mitglieder des Vorstands von Kapitalgesellschaften, die erst nach einer bestimmten "Kündigungsfrist" wirksam werden. Wir haben dieses Thema zuvor analysiert und verweisen auf unseren Artikel: https://gessel.pl/de/unternehmensbereich/das-letzte-vorstandsmitglied-wird-sich-nicht-einfach-von-seiner-funktion-befreien-koennen/).

Darüber hinaus wurden die Möglichkeiten der Umlaufabstimmung im Rahmen der Gesellschafterversammlung von Gesellschaften mit beschränkter Haftung erweitert (sie wurden um Zuständigkeiten erweitert, die zuvor der traditionellen ordentlichen Hauptversammlung vorbehalten waren). Darüber hinaus werden sowohl die Stimmrechtsvertreter als auch die Gesellschafter/Aktionäre erfreut sein, dass sie ab heute nur noch eine Kopie der Vollmacht in das Protokollbuch einreichen müssen.

Weitere Informationen: hier.