Autor: Małgorzata Paszkowska

Die Lösungen, die in den am 25. November dieses Jahres in Kraft getretenen Bestimmungen des Gesetzes vom 5. Juli 2018 über die Führung der nachfolgenden Gesellschaft einer natürlichen Person ins Auge gefasst werden, erhoffen sich eine Vielzahl von Unternehmern in Polen. Die Unternehmern, die natürliche Personen sind, oft den Schlaf raubende Frage nach dem weiteren Schicksal Ihres Unternehmens soll nach Absicht des Gesetzgebers nun ins Vergessen geraten. Das Gesetz über den Nachfolgevorstand eines Unternehmens einer natürlichen Person soll die rechtlichen Voraussetzungen für die Aufrechterhaltung des Funktionierens von Unternehmen nach dem Tod von Unternehmern gewährleisten, die in ihrem eigenen Namen Geschäftstätigkeiten auf der Grundlage eines Eintrags in das Zentralregister und Informationen über die wirtschaftliche Tätigkeit der Republik Polen (CEIDG) durchgeführt haben. (…)

Das Gesetz über den Nachfolgevorstand des Unternehmens einer natürlichen Person tritt am 25. November 2018 in Kraft, mit Ausnahme von Art. 30 über Verträge, die der Unternehmer im Rahmen seines Geschäfts geschlossen hat, der am 25. Februar 2019 in Kraft tritt, und Art. 122, der Änderungen des Versicherungsvertriebsgesetzes einführt und am 1. Oktober 2018 in Kraft trat.

Der gesamte Inhalt des Artikels ist in der polnischen Version verfügbar. Wenn Sie den Artikel lesen möchten, kontaktieren Sie uns bitte (kontakt@gessel.pl)