fbpx

Am 19. und 20. November dieses Jahres findet die dritte Ausgabe der Konferenz Praca (dt. Arbeit) 4.0 "Mensch - Technik - Recht. Ideen und Lösungen" statt. Während der Konferenz diskutierten die Teilnehmer unter anderem über die dynamischen Veränderungen, denen der Arbeitsmarkt heute ausgesetzt ist, und diskutierten, wie man sich auf die stattfindenden Veränderungen vorbereitet, wie man die Arbeitnehmer auf die sich verändernden Realitäten und wirtschaftlichen Bedingungen vorbereitet und ausbildet. Gesprochen wurde auch über die Notwendigkeit einer neuen Sichtweise auf die Arbeitsämter und andere Maßnahmen dieser Dienste, und hingewiesen wurde auf die Notwendigkeit einer größeren Flexibilität der Beschäftigungsformen. 

Am ersten Tag der Konferenz gab es 16 Vorträge, die in vier Themenblöcke unterteilt waren.  Am zweiten Tag fanden Workshops statt. Einer von ihnen mit dem Titel "DSGVO in der Arbeitnehmerbeschäftigung" wurde von Anwälten der Kanzlei GESSEL geleitet: Dorota Bryndal, Partnerin, Rechtsberaterin, Adam Kraszewski, Rechtsberaterin, Managing Associate, und Marcin Maciejak, Rechtsanwaltsanwärter, Associate. Während ihres Vortrags diskutierten sie unter anderem folgende Themen:

  • Informationspflichten
  • Überwachung am Arbeitsplatz
  • Übermittlung von Personaldaten an externe Drittunternehmen
  • Herausforderungen für 2019 - Elektronisierung der Mitarbeiterakten

Wir laden Sie ein, sich die Fotogalerie vom Event anzusehen und sich mit den während der Konferenz besprochenen Präsentationen vertraut zu machen.