Dr. Beata Gessel-Kalinowska vel Kalisz, geschäftsführende Partnerin der Kanzlei GESSEL und Vorsitzende des Schiedsgerichts Lewiatan, nahm an einer Podiumsdiskussion „Das Wachstum überschreitet die Grenzen. M&A-Transaktionen auf ausländischen Märkten“ während des Wirtschaftsforums in Krynica teil, das vom 2. bis zum 4. September 2014 stattfand.

In der durch mBank organisierten Podiumsdiskussion wurden folgende Fragen erörtert: Entwicklungsweg – durch M&A oder durch organisches Wachstum; Faktoren, die über die Wahl des einen oder anderen Weges entscheiden; Vorbereitung des Unternehmens auf die Übernahme einer ausländischen Firma, damit die erwarteten Ergebnisse erzielt werden; Änderungen in der Firma nach dem Eintritt in einen neuen Markt; Änderungen bezüglich des Managements, der Organisationskultur und der Risiken im Zusammenhang mit der Tätigkeit auf neuen Märkten; Begründetheit der in Polen sichtbaren Befürchtung vor der Ausweitung im Ausland; bester Standort für den Geschäftsbeginn im Ausland; Faktoren, die von dem Erfolg auf ausländischen Märkten entscheidend sind; Chancen für polnische Firmen – wo soll man danach suchen.

An der Podiumsdiskussion beteiligten sich auch Vertreter folgender Firmen: mBank, Harvard Business Review Polska, Enterprise Investors und Kruk S.A.