fbpx

Ein Team von Juristen aus der Kanzlei GESSEL unter der Leitung von Aldona Pietrzak, Partnerin, hat die zur ARP S.A. gehörende RADMOR S.A. bei der Erstellung der Vertragsdokumentation und bei den Verhandlungen mit dem Investor WB Electronics S.A. beraten. Im Zuge der Transaktion übernahm die WB Electronics S.A. neu ausgegebene Aktien, die 46,14% des Grundkapitals der RADMOR S.A. darstellen.

Der am 6. Dezember 2010 abgeschlossene Vertrag sieht eine Kapitalerhöhung bei der RADMOR S.A. durch Emission von Aktien der Serie B vor, welche der WB Electronics S.A. angeboten werden. WB Electronics S.A. wird eine Bareinlage in Höhe von ca. 51 Mio. PLN in die Gesellschaft RADMOR S.A. einbringen.

Die Gewinnung der WB Electronics, einer privaten polnischen Gesellschaft, welche der Hauptlieferant von hoch entwickelten Kommunikations- und Speziallösungen für das Militär ist, als Investor für die RADMOR, den größten polnischen Hersteller von Funkgeräten für Militär, Polizei, Grenzschutz und andere uniformierte Dienste, bedeutet die Möglichkeit, eine technologisch innovative Gesellschaft aufzubauen, die zur führenden Firma im Bereich Militärelektronik in Polen wird. Dank dieser Transaktion wird RADMOR das bis 2016 geplante Investitionsprogramm mit einem Wert von über 120 Mio. PLN finanzieren können. Das Programm sieht die Entwicklung und Aufnahme der Produktion von kompletten digitalelektronischen Systemen für Militärfahrzeuge sowie den Bau eines Zentrums für die Entwicklung neuer Technologien vor.