Rechtsanwaltskanzlei GESSEL ist kürzlich Mitglied der EVCA (European Private Equity & Venture Capital Association) geworden. Dies ist die größte und wichtigste europäische Gesellschaft welche Investmentfonds von Beratern und Investoren Private Equity vereinigt und welche die Zusammenarbeit und Öffentlichkeitsarbeit aller auf dem Gebiet tätigen Gesellschaften in Europa zum Ziel hat.

Im Rahmen ihrer Tätigkeit gibt sie Veröffentlichungen heraus, führt Schulungen durch, organisiert Workshops und sorgt für eine professionelle Weiterentwicklung ihrer Mitglieder. Sie trägt Informationen zu Sammlung von Geld-mitteln und Kapitalanlagen zusammen, und sie erarbeitet Richtwerte, welche zur Bewertung dieser Wirtschaftssektoren dienen sollen.

GESSEL leistet ihre Dienste auch für Venture Capital Investitionsfonds. Seit dem Zeitpunkt ihrer Errichtung arbeiten wir für sämtliche von Enterprise Investors verwalteten Fonds, die ihr Gründungskapital von dem Polnisch-Amerikanischen Unternehmensfond erhalten haben.

„Private Equity – Global Counsel Handbooks” empfiehlt Beata Gessel als Rechtsberaterin im Bereich der PE / VC Transaktionen. „IFLR 1000” empfiehlt GESSEL in Bereichen Kapitalmarkt, Unternehmenszusammenschlüsse und -übernahmen. „Legal 500“ schätz hoch die Fachkunde der Kanzlei GESSEL in folgenden Kategorien: Handels- und Gesellschaftsrecht, Recht des Kapitalmarkts, Banken- und Finanzrecht. „Practical Law Company“ empfiehlt in Polen die Kanzlei GESSEL für Folgendes: Unternehmenszusammenschlüsse und -übernahmen, Wagniskapital (venture capital) und Private Equity, Verkäufe auf dem Markt der Gesellschaften und Korporationen, Wettbewerbs- und Kartellrecht, Arbeitsrecht. Beata Gessel, die geschäftsführende Partnerin in der Kanzlei, wurde empfohlen durch die Analytiker des „Practical Law Company“ in Bereichen der Unternehmenszusammenschlüsse und -übernahmen sowie der PE / VC.