fbpx

Ich erinnere mich an ein interessantes Material der Kanzlei Modrzejewski Wypychowska Gersdorf, welches in den meistgelesenen Wochenzeitschriften veröffentlicht wurde. Es war eine Werbung mit Klasse, in den Korpus einer Violine wurde ein Paragraph eingebaut. Ich kann mich daran immer noch erinnern und ich glaube, dass Kanzleien originelle und feine Lösungen bereits seit langem anwenden, um Kontakt mit Kunden anzuknüpfen und um über sich selbst erfolgreich zu informieren – schreibt Beata Gessel-Kalinowska vel Kalisz, geschäftsführende Partnerin der Kanzlei GESSEL.